Datenaufbereitung, Homogenisierung

Die mittels Digitalisierung erzeugten graphischen Koordinaten werden je nach Anforderung weiter rechnerisch aufgewertet. So werden die sich unvermeidlich ergebenden Klaffungen an den Kartenrändern durch Randanpassung gleichmäßig oder gewichtet verteilt, so dass eine blattschnittfreie Datenbank erzeugt wird.

Weiterhin können sich aus dem Sachzusammenhang ergebende graphische Bedingungen (Geraden, Parallelen, rechte Winkel) in die digitalisierten Koordinaten eingeführt werden. Nach einer mit Methoden der Ausgleichungsrechnung durchgeführten Homogenisierung werden die digitalisierten Koordinaten so verbessert, dass diese Bedingungen auch rechnerisch erfüllt werden. Es liegen also wesentlich plausiblere Koordinaten vor.

Homogenisierung einer Katasterkarte aufgrund von Passpunkten, Bedingungen und ZahlenwerkBeispiel einer Homogenisierung

Schlechte Datengrundlagen können durch Passpunkte oder durch anderweitig vorliegende Messwerte aufgewertet werden. Auch die Verknüpfung von Daten unterschiedlichen Ursprungs und unterschiedlicher Qualität ist mit der Ausgleichungsrechnung problemlos möglich. Die von uns benutzte Auswertesoftware ermöglicht die Verarbeitung aller auf geometrische Zusammenhänge beruhender Punkt- und Messdaten, es werden plausibelste, bestgeschätzte Koordinaten erzeugt. Dabei können auch Fehler in dem analogen Datenmaterial aufgedeckt und eliminiert werden.

Eine praktische Anwendung der Homogenisierung haben wir für Sie dokumentiert:
PDF-DokumentFalke-Gebäudeintegration (505 kb)

     
Vermessungsbüro
Jörg Schröder
Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur
Home Philosophie Leistungen Service Das Büro Kontakt Wissen Hilfe Sonstiges
 
 
 
© 2016 webmaster@oebvi-schroeder.de Neuigkeiten Impressum