Bauwerksüberwachung, Deformationsmessung

Für Bauwerke, die erhebliche, insbesondere veränderliche oder bewegliche Lasten zu tragen haben, werden Überwachungsmessungen über lange Zeiträume durchgeführt. Dabei wird die Lage und Höhe von ausgewählten Konstruktionen mit hoher Präzission bestimmt und den Werten vergangener Epochen gegenübergestellt. So lassen sich rechtzeitig Veränderungen am Bauwerk feststellen und geeignete Gegenmaßnahmen einleiten.

In den letzten Jahren werden aber auch immer öfter Überwachungsmessungen ausgeführt, um bei Baumaßnahmen das Bestehen oder Nichtbestehen von Auswirkungen auf Nachbarbauwerke nachzuweisen. So können für den Bauherrn und seinen Nachbarn lange Rechtsstreite vermieden werden und eine klare Entschädigungsregelungen bei eventuell aufgetretenden Schäden getroffen werden.

Im Land Brandenburg gibt es eine Vielzahl von Braunkohle-Tagebauen. Durch einen Bergbau wird nicht selten auch das Umland beeinträchtigt. Um Ersatzansprüche für durch einen Bergbau entstandene Schäden geltend zu machen, befindet sich meist der Geschädigte in der Nachweisplicht. Durch langfristige Setzungsmessungen z.B. an Gebäuden kann dieser Nachweis erstellt werden.

ein Diagramm der BauwerksbewegungBeobachtungsreihe einer Bauwerksbewegung

Überwachungsmessungen führen wir mit Präzissionstachymetern und -nivellieren aus. Die Auswertung erfolgt mit Ausgleichungssoftware, so dass statistisch gesicherte Aussagen gewonnen werden. Die Nachweise werden auf Wunsch graphisch oder in tabellarischer Form geführt und auch digital übergeben.

Für besondere Bauvorhaben gelten spezielle Regelungen des Anlagen- oder Bauwerkbetreibers, deren Einhaltung durch den Bauherrn nachzuweisen sind. Als Beispiel sei hier die Richtlinie "Merkblatt zur Durchführung der Beweissicherungsmessung im Zuge von Gleisdurchörterungen auf dem Gelände der Deutschen Bahn Netz AG" genannt. Eine Beweissicherungsmessung nach dieser Vorschrift ist immer dann auszuführen und nachzuweisen, wenn Anlagen der Deutschen Bahn AG durchörtert werden. Dabei ist ein gleistechnisches Alignement und Nivellement aller Schienenstränge durchzuführen.

     
Vermessungsbüro
Jörg Schröder
Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur
Home Philosophie Leistungen Service Das Büro Kontakt Wissen Hilfe Sonstiges
 
 
 
© 2016 webmaster@oebvi-schroeder.de Neuigkeiten Impressum